mail@nadisign.de 0171-3885544 nadiTierfoto

Nadine Golomb

Von kleinen Pferdekindern und großen Träumen …

Mein Herz schlug schon immer für die Pferde.
Und das wird sich auch nie ändern.

Als ich noch ein Kind war, wollte ich immer einen Beruf erlernen, der direkt mit Pferden zu tun.

Als ich noch keine Angst kannte, wollte ich Jockey werden.
Irgendwann dann doch lieber Reitlehrerin. 😀
Ich tingelte beruflich hin und her und war auch ziemlich glücklich, als Betreuerin auf dem Reiterhof zu arbeiten.
Aber es sollte doch nunmal eine Ausbildung mit Hand und Fuß werden, so etwas „Anerkanntes“ halt (ihr kennt das ;))

Ich begann, mich auf „Pferdewirtin Schwerpunkt Zucht und Haltung“ zu konzentrieren.
Der Traum war, alles über die ideale Haltung von Pferden zu lernen und umzusetzen. Und die richtige Stute mit dem passenden Hengst zusammenzubringen und richtig, richtig tolle Fohlen zu bekommen.
Alles natürlich schön artgerecht.

In Praktika lernte ich die Wirklichkeit kennen. Wahrscheinlich hatte ich mit den Betrieben aber einfach nur Pech.

Dazu kam, dass ich mir eingestehen musste: DAS schaffe ich körperlich auf Dauer nicht.
Nachtwachen, zig Boxen am Tag misten, kaum Ruhepausen, keine Freizeit, keine Erholung.
Zuviel wirtschaftlichkeit im Umgang mit dem Lebewesen Pferd.

Aber ganz ohne sollte es nie gehen: Ich bin im Pferdeland NRW aufgewachsen.
Meine ersten Reitschulpferde stammten von Gotthard, Feuerschein und Pilatus ab, Polydor und Pilot stammen aus meiner direkten Nachbarschaft.
Später wurden auch die Hannoveraner und Holsteiner für mich interessant.

Und irgendwie hat mich die Pferdezucht schon immer interessiert. Aber für mich war auch immer das Liebevolle und Artgerechte wichtig.  Ich durfte in den letzten Monaten viele Züchter kennenlernen, die ein oder zwei wunderbare Stuten haben und ihr Glück – gepaart mit einer Menge Pferdeverstand – mit dem richtigen Hengst versuchen.

Pferdezucht ist eine Wissenschaft für sich – aber nichts ohne Herzblut, Hoffnung und dem richtigen Händchen.

Ich freue mich daher riesig, dass ich in diesem Jahr so viele vielversprechende Fohlen vor der Kamera haben durfte, bei denen die Züchter schon so tolle Händchen bewiesen haben.

Und ich fühle mich geehrt. Geehrt, dass die Züchter mich mit der Aufgabe betraut haben, ihr Herzblut, ihr Fohlen, in Szene zu setzen.

Danke dafür!

Ich habe zu Beginn über meine frühen beruflichen Träume berichtet.
Und nun hat sich der Kreis geschlossen – ich mache ja doch beruflich „etwas mit Pferden“ 🙂
Und unsere Pferdezucht, nicht nur im Pferdeland NRW, sondern in ganz Deutschland, ist inzwischen ein wichtiger Teil davon. (Für die Nicht-Pferde-Leute: Auf die deutsche Warmblutzucht können wir uns echt was einbilden – Dressur und Springen, da sind wir gaaaaaanz vorne dabei! Und inzwischen kommen auch viele Vielseitigkeitspferde aus deutscher Zucht!)

Auch wenn es mich selbst immer eher leger in den Wald zum Ausreiten gezogen hat und ich diese freien Momente mit dem Pferd liebe – ein Teil meines Herzens wird immer für die Pferdezucht schlagen <3

 

Ich habe hier mal ein paar Pferdekinder-Bilder zusammengestellt – und ich freue mich riesig, den einen oder anderen Jungspund in naher und ferner Zukunft (nochmal) vor meiner Kamera begrüßen zu dürfen <3

PS: Als mir dann eine „meiner“ Züchterin ganz stolz erzählte, dass ihr Fohlen ein ganz tolles neues Zuhause am anderen der Welt bekommt – und das auch wegen meiner Bilder – bin ich natürlich nochmal ein Stückchen gewachsen <3

Social:
RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
PINTEREST
PINTEREST

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.