mail@nadisign.de 0171-3885544 nadiTierfoto

Nadine Golomb

Tierisch sozial engagiert – die Fellnasenfotohilfe

Es wird mal wieder Zeit – Zeit, auf den Tierschutz und dessen Notwendigkeit hinzuweisen.

Die meisten von euch wissen, dass ich mich für den Tierschutz engagiere, wo ich nur kann.

Das fängt für mich bei Spenden in Form von Geld und Futter an und geht bis zum Arbeitseinsatz.
Ich fotografiere immer wieder ehrenamtlich Tiere, deren Menschen einen gespendeten Gutschein für ein Fotoshooting bei mir im Rahmen einer Tombola gewonnen haben.
Das sind normalerweise Tiere, die richtig Glück hatten, eine tolle menschliche Familie zu bekommen.

Aber es gibt auch Tiere, die warten noch auf dieses Glück.
Sie haben ein vorrübergehendes Zuhause bei Tierlieben Menschen gefunden und sollen ihren Platz für den nächsten tierischen Notfall wieder frei machen.
Kurzum: Es geht um Tiere, die von Tierschutzorganisationen vermittelt werden sollen.

Jeder tierliebe Mensch stolpert in den sozialen Medien und vielen anderen Stellen im Internet über arme Fellnasen, die ein neues Zuhause suchen.
Seit mal ehrlich: Wie oft scrollt ihr drüber weg? Ohne böse Absicht, sondern einfach, weil euch das Foto nicht anspricht.

Und da komme ich ins Spiel 🙂
Ich fotografiere diese Tiere, um die Chance auf eine Vermittlung mit guten Fotos zu erhöhen.
Vor einem Jahr fand mein Engagement in der Richtung eine feste Einrichtung: Die Fellnasenfotohilfe.
Seit einigen Wochen arbeite ich nicht nur mit der Kamera für die Fellnasenfotohilfe, sondern auch „hinter den Kulissen“ bei administrativen Tätigkeiten für die Facebook-Gruppe, die Facebook-Seite und den Blog.

Außer mir sind noch viele weitere Fotografen in ganz Deutschland für die Fellnasenfotohilfe tätig.

In der Facebook-Gruppe geben Tierschutz-Menschen ein Gesuch nach einem Fotografen für ihr Pflegetier auf – und ein Fotograf aus der Umgebung kommt und fertigt ansprechende Fotos an – ehrenamtlich.

Die Fellnasenfotohilfe gibt es seit gut einem Jahr – und ist eine Freude zu sehen, wie sie wächst. Und wie viele Hunde, Katzen und Kleintiere bereits mit „unserer“ Hilfe vermittelt werden konnten ist ein wunderbarer Lohn für diese ehrenamtliche Arbeit.

Wir wollen, dass die Fellnasenfotohilfe weiter wächst.
Wir wünschen uns, dass noch mehr Vereine und Pflegestellen die Unterstützung durch die Fellnasenfotohilfe in Anspruch nehmen.

 

Also – wenn ihr ein Tierschutzverein seid und für Tiere, die sich in Deutschland (und inzwischen auch in Österreich) befinden, richtig gute Fotos für die Vermittlung braucht, dann tretet unserer Facebook-Gruppe bei:
Fellnasen-Fotohilfe – Die Gruppe bei facebook

Aktuell befindet sich unser Blog noch in Arbeit – aber bald könnt ihr eure Gesuche auch darüber an uns übermitteln.
Bis dahin könnt ihr – wenn ihr nicht den Weg über Facebook gehen wollt oder könnt – auch eine E-Mail an fellnasenfotohilfe@web.de senden.

Mehr über uns erfahrt ihr daher auch ganz ohne Gruppenmitgliedschaft bei facebook:
Fellnasenfotohilfe – Die Info-Seite bei facebook

Und was wäre der Blogartikel ohne Fotos?
Ich mag euch hier Bilder der kleinen Herzmaus SMILE zeigen.
Smile habe ich für ein paar Tagen für die Vermittlung fotografiert.
Sie ist etwas ganz besonderes … Viele Hund tapsen während eines Fotoshootings weit in mein Herz.
Und Smile sogar noch weiter.
Aber es soll gerade einfach nicht sein.
Wenn euch also Smile anhand der Bilder schonmal anspricht – dann schnuppert doch mal hier rein, wo ihr Kontakt zu Smiles Pflegestelle aufnehmen könnt: SMILE

Jetzt aber genug geschrieben – hier kommt SMILE:

 

Social:
Facebook
Facebook
Instagram
Pinterest
Pinterest
RSS
Follow by E-Mail
YouTube
YouTube