mail@nadisign.de 0171-3885544 nadiTierfoto

Nadine Golomb

Mit der Kamera für den Tierschutz unterwegs …

Wann immer es geht unterstütze ich den Tierschutz. Wer mich kennt, weiß das.

Mal mit einer Gestaltung einer Grafik oder eines Flyer, mal mit einer Geldspende, mal mit einem Gutschein-Spende.
Und auch immer wieder, indem ich Vermittlungshunde professionell in Szene setze.

Am Samstag war ich bereits zum zweiten Mal in Nordkirchen um einige Hunde zu fotografieren, die dringend ein neues Zuhause suchen. Die Gründe, warum diese Hunde auf der Pflegestelle sind, sind unterschiedlich. Es sind Hunde aus dem Ausland und Abgabetiere aus Deutschland.

Jetzt galt es zuerst, die beiden kleinen Prinzessinnen zu fotografieren:

Cap & ich sind immernoch verliebt: HANNI & NANNI

Nach Absprache durfte ich meinen Cap mitnehmen – und ich bin immer noch total berührt, wie offen die Mädels und mein Cap aufeinander zugegangen sind und sich akzeptiert haben.
Glaubt mir – am liebsten hätte ich die Mädels mitgenommen!
Hanni & Nanni werden hier ausführlich vorgestellt:
HANNI & NANNI bei notfallhunde.de

Und das sind meine Bilder:

Kanditat Nr. 2 im Bunde ist der bildschöne RAFAEL

Rafael hat in seinem jungen Leben schon eine lange, unschöne Geschichte hinter sich – schaut mal, was der vermittlende Verein „Stray – Einsame Vierbeiner“ über ihn schreibt:
Rafael – erneut auf der Suche nach dem Glück

Ich habe Rafael als quirligen, verspielten, aber dabei unheimlich herzlichen Hund erlebt.
Er ist körperlich noch nicht ganz erwachsen – er sieht im Moment noch ein bisschen „schief“ aus.
Auch geistig ist er natürlich und ein „Kleiner“ – daher braucht er ganz, ganz dringend Menschen, die ihm ganz viel beibringen damit er sich in seine Familie integrieren kann.
Rafael ist einfach nur bildschön – und wird mit Training der perfekte Gefährte. Da bin ich mir sicher!
Das sind meine Bilder von Rafael:

Und auch der 4. Hund an diesem Tag hat einen deutlichen Pfotenabdruck in meinem Herzen hinterlassen:

Wie sich HEKTOR in mein Herz geschlichen hat …

Zu Hektor sagte man mir vor dem Fotoshooting, dass er schüchtern und zurückhaltend ist. Ich habe ihn daher ganz bewusst erstmal ganz in Ruhe auf mich zukommen lassen. Und ich muss sagen: So unscheinbar Hektor vielleicht auf den ersten Blick aussieht, umso größer ist doch das Herz, das dieser Hund in sich hat.
Er ist einfach nur der Hund, den sich jede Frau an ihrer Seite wünschen kann. Ja – Frau. Denn Hektor ist doch eher ein Frauen-Hund. Mit der Zeit und viel Vertrauen würde sich das aber bestimmt auch auf Männer ausweiten 🙂
Hektor ist der Hund, der durch dick und dünn neben einem bleibt – ein wundervoller Kerl!
Hektor wird auch über die Tierhilfe Stray vermittelt – hier haben sie ganz ergreifend seine Geschichte aufgeschrieben:
Hektor – ein unsichtbares Hoffen und Leiden …

Das sind meine Bilder von Hektor:

Und – was besonders schön war – als ich zum Fotoshooting in der Pflegestelle eintraf durfte ich dabei sein, als CASPER, den ich einen Monat zu vor fotografiert hatte, in sein neues Zuhause auszog.

RSS
Follow by Email
Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.