mail@nadisign.de 0171-3885544 nadiTierfoto

Nadine Golomb

Fotoshooting = perfekter Gehorsam?

Viele Tierbesitzer machen sich vor einem Shooting Sorgen, dass es nicht klappt, weil ihr Hund nicht „mitmacht“.
Der ein oder andere mag aus dieser Sorge heraus vielleicht gar kein Fotoshooting buchen.

Diese Sorge möchte ich euch heute mal nehmen 🙂
Ich bin mit meinem 6,5 Monate jungen Cap – ein Dackel durch und durch – heute alleine (!) mit der Kamera losgezogen und habe Bilder gemacht.
Cap lernt zwar schon fleißig, aber alles kann er natürlich noch nicht. Vor allem das „Bleib“ will noch nicht so klappen, wie ich mir das vorstelle 😉

Und trotzdem kann ich ihn fotografieren – sogar (wie gesagt) allein, ohne Hilfsperson.
Wenn ihr nun mit eurem Hund zu mir zum Fotoshooting kommt, dann habt ihr alle Zeit und Ruhe der Welt ihn zu „steuern“ – ihr werft ein Spielzeug, Hunde die schon „Bleib“ können werden abgelegt und dann herangerufen. „Sitz“ und „Platz“ müssen aber definitiv noch nicht funktionieren – ich nehme mir immer viel Zeit, euren Hund zu beobachten.Und die meisten Hunde setzen sich zwischendurch mal hin, so dass auch hiervon Bilder entstehen können.
Die meisten meiner Fotoshootings sind für den Hund eher eine Gassi-Runde, es entsteht kein besonderer Stress für euren Hund. Er ist höchstens ein bisschen aufgeregt, weil ihn etwas Neues erwartet (und weil ihr vielleicht aufgeregt seid ;)).

Aber bitte, bitte: Macht euch keine Sorgen, dass eurer Hund nicht „hört“ – er muss nicht funktionieren.
Wir locken Situationen hervor – euer Hund macht sozusagen alles von sich aus.

An den Bildern von Cap seht ihr vielleicht, dass ich ihn mit einem Ast zum Laufen animiert habe.
Stand- und Sitzbilder sind bisher alleine draßen nur eingeschränkt möglich, aber wir arbeiten daran. So gehe ich auch in das Shooting mit eurem Vierbeiner – nichts wird erzwungen. Was nicht geht, das machen wir nicht. Und dafür hoffe ich natürlich auf euer Verständnis – um den Willen eurer Vierbeiner.

RSS
Follow by Email
Facebook

2 Kommentare

  1. Katharina

    Meine Hündin liebt es fotografiert zu werden . Sie kann Rolle machen, Pfötchen geben, und noch paar Dinge

    Antworten
  2. Pingback: Coachings – was machen wir da denn genau? – Nadine Golomb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.